IonitOx-Verfahren als Oberflächenschutz

IonitOx-Verfahren als Oberflächenschutz


Kompetenz Beschreibung

Das IonitOx-Verfahren wird als Oberflächenschutz verwendet, wenn ein kombinierter Verschleiß- und Korrosionsschutz von den Kunden gewünscht wird.

Es ist eine Kombination aus Nitrocarburieren mit Plasmanitrieren und Oxidieren und gleichzeitig ein Ersatz für Chrom 6. Die hohe Korrosionsbeständigkeit und gleichmäßige Optik gehören zu den Merkmalen dieses Verfahrens.

Das durch die Metaplas Ionen GmbH 1996 entwickelte IonitOx-Verfahren ist das meist angefragte und genutzte Verfahren. Dabei handelt es sich um ein Verfahren das einen überlegenen Verschleiß- und Korrosionsschutz für Eisenwerkstoffe erreicht.

Im Grunde entspricht es ein thermochemisches Verfahren die aus Gasnitrocarburieren, Plasmanitrocarburieren und Oxidieren kombiniert ist. Dabei besteht die Randschicht aus einer Oxid-, einer Verbindungsschicht und einer Diffusionszone – die Nitrierhärte lässt sich hier individuell einstellen.

Ein wichtiger Vorteil ist, dass sie im Vergleich zu Chromschichten einen geringeren Reibwert aufzeigt, was zu einer Erhöhung der Lebensdauer der Bauteile führt.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme – Danke!



Kompetenz Details
Erfahrungen & Bewertungen zu Löwen Härterei GmbH